Selbst gemacht

ein bisschen fleißig

Ich hatte vor ein paar Tagen (oder waren es schon Wochen??) meine „Dinge, die ich noch fürs Baby nähen will“-Liste gepostet. Dazu gibt es heute ein Update. Einiges habe ich geschafft, einiges habe ich beschlossen von der Liste zu streichen… man muss ja realistisch bleiben und auf manches habe ich einfach keine Lust… BASTA:

Bezüge für die Wickelauflage

erledigt! Darauf bin ich ein bisschen stolz, denn das war wirklich ein eher langweiliges Projekt)

Pucktuch

Stoffe habe ich schon gekauft… soll 80x80cm groß werden

Patchworkkrabbeldecken

erledigt! Beide Decken sind aus einer JellyRoll genäht. Die große nach dem Muster JellyRollJam 2 von FatQuarterShop und die kleinere ist ein selbst ausgedachtes Chevron-Muster. Ich habe die Tops dabei mit einer Fleecedecke zusammen gequiltet (einmal mit geraden Linien und einmal dem ZickZack folgend). Eigentlich sollten die Decken dann noch eingefasst werden, aber mir gefiel de Rückseite dann irgendwie doch nicht und so habe ich jeweils ein Stück Teddyplüschstoff vom letzten Stoffmarktbesuch mit dem gequiliteten Top verstürzt. Ich finde sie sind beide toll geworden… *Eigenlob*

2014-09-27 08.55.18

2014-09-27 08.56.17

Hosen

zwei habe ich schon geschafft nach dem kostenlosen Schnittmuster von Nähfrosch… echt super einfach, selbst für mich als Overlock-Änfänger.

2014-09-15 13.37.25

Weitere sollen folgen, aber vielleicht erst nach der Geburt, wenn ich die Größe kenne und einen besseren Eindruck habe was man so braucht.

Mobile

da fehlt mir irgendwie immer noch die zündende Idee… hab eine große Pinwand bei Pinterest, aber mich noch nicht entschieden

Handschuhe

Urlaubsprojekt für nächste Woche

Wimpelkette

Stoff habe ich schon gekauft…

Jacke

Schnittmuster soll die Mini JaWePu von Schnabelina werden, Stoff habe ich schon gekauft

Strampelsack

erledigt! Auch da werde ich wahrscheinlich noch einen weiteren brauchen, aber ich warte erst einmal ab, wegen der Größen…

Utensilos zum Aufhängen für den Wickeltisch

erledigt! Dazu habe ich einfach ein paar langweilige Utensilos genäht und jeweils eine mit KAM Snaps verschlossene Aufhängungen. Eine davon habe ich aus Wachstuch gemacht, damit man auch mal etwas Feuchtes reinlegen kann. Die Stange gibt es nächste Woche bei IKEA.

Den Schlafsack und die Wickelunterlage für unterwegs habe ich zunächst mal von der Liste gestrichen, weil ich glaube sie im Moment nicht zu brauchen.

Damit ist die Liste ganz schön zusammengeschrumpft und es bleiben nur noch:

  1. Pucktuch
  2. Mobile (allerdings nur, wenn ich noch eine überzeugende Idee bekomme)
  3. Handschuhe
  4. Wimpelkette
  5. Jacke

Das sollte doch zu schaffen sein… nach dem Urlaub. Und wenn nicht, dann ist es auch nicht tragisch… Nix davon braucht unser Baby wirklich dringend.

Ansonsten steht jetzt langsam die Beschäftigung mit dem notwendigen Bürokratiekram (Elterngeldantrag etc.) an, außerdem würde ich aus irgendeinem unerfindlichen Grund gern noch meinen Kleiderschrank ausmisten, bevor der Kleine kommt und das Fotoalbum für 2013 fertig machen (das von 2014 ist noch nicht einmal angefangen) und meinen Papierkram neu sortieren… naja langweilig wird mir sicher nicht.

Ich wünsche euch eine schöne Restwoche… das Wochenende leuchtet schon am Horizont…

Liebe Grüße

Frau Pe

Standard
Schwanger!, Selbst gemacht

29+0: Es läuft

Hallo liebe Leute,

herzlich willkommen in der 30. Schwangerschaftswoche. Immer wieder erschreckend, wie schnell die Zeit vergeht. Irgendwie ist das ganze in meinem Unterbewusstsein noch nicht vollständig angekommen, dass wir tatsächlich Eltern werden. Klar, da ist dieser riesenhafte Bauch, der da vorher nicht war… und er bewegt sich. Und trotzdem kann ich es mir einfach nicht vorstellen, wie es dann sein wird ein Kind zu haben. Unser Kind. Wird es uns mögen? Werden wir verstehen was es braucht und vor allem: Werde ich tatsächlich  so lieben, wie eine Mutter. Bin ich in der Lage meine Bedürfnisse hinten an zu stellen, wo ich es doch aktuell nicht einmal schaffe meinen Jeeper auf Pommes mit Majo zu unterdrücken ohne schlechte Laune zu bekommen… Kommt das dann alles automatisch, sobald der Kleine aus meinem Bauch geschlüpft ist? Stichwort Mutterliebe… was, wenn das bei mir nicht funktioniert? Ok… durchatmen… das wird schon.

Soweit geht es mir sehr gut. Immer noch habe ich bis auf Rückenschmerzen und gelegentliches Sodbrennen keine Beschwerden (ok… die Sauna gestern hat meinem Kreislauf doch zugesetzt, also habe ich sehr intensiv die Ruhephasen genutzt). Der Kleine reagiert immer mehr auf Außenreize, z.B. das Geblubber des Whirlpools oder Handauflegen. Phasenweise sieht mein Bauch echt alienmäßig aus… Milch kann ich jetzt auch beidseitig. Erst hatte ich ein schlechtes Gewissen, weil ich immer wieder versucht habe da kleine Tropfen rauszuquetschen, aber dann habe ich gestern in „Die Hebammensprechstunde“ gelesen, dass zumindest Frau Stadelmann empfiehlt das regelmäßig zu machen, um die Milchgänge freizumachen und Milchstau vorzubeugen. Man lernt eben nie aus…

Seit letzter Woche ist auch meine Nähmaschine wieder gesund und die Overlock von meiner Oma hab ich durch einen glücklichen Zufall auch zum Laufen gebracht. Das steigert meine Stimmung natürlich enorm und verkürzt meine ToDo-Liste. Letzte Woche ist direkt eine Wickelauflage aus einer Wachstuchdecke von der Nadel gehüpft… obwohl gehüpft natürlich untertrieben ist… ich habe ganz schön geflucht über das steife Riesending in meinem kleinen Nähzimmer. Aber jetzt fehlt nur noch der Bezug bzw. die Bezüge, denn höchstwahrscheinlich muss ich den Bezug von Zeit zu Zeit mal waschen. Heute nun soll es die erste Hose für Klein-Pepe geben… ich bin gespannt wie das wird.

Soviel zum aktuellen Stand im Hause Pe

Liebe Grüße

Frau Pe

Standard
Schwanger!, Selbst gemacht

Gerade heute…

Gerade heute hat meine liebe Nähmaschine beschlossen den Geist aufzugeben… Dabei darf ich doch nächste Woche Patentante werden und wollte heute das Geschenk fertigstellen – nein – ich muss heute das Geschenk fertigstellen, denn ich bin die ganze nächste Woche auf einer Dienstreise und Samstag (nächste Woche) fahren wir dann schon los… außerdem weiß ich gar nicht was sie hat und wie man sie retten könnte… Ach manno das nervt! Dabei ist Wochenende und da wollte ich doch nicht genervt sein.

Ich muss noch sechs Wochen arbeiten… Sechs Wochen, das klingt gar nicht sooo viel, aber im Moment habe ich einfach keine Lust mehr. Ich mag nicht auf Dienstreisen fahren und ständig neue Dinge und Menschen kennenlernen, wenn zu Hause so viele Dinge vorzubereiten und zu durchdenken wären… ich weiß natürlich, dass es unser Baby kein Stück stören wird, wenn nicht alles vorbereitet ist und noch irgendwelche Dinge fehlen, aber irgendwie fühlt es sich nicht richtig an sich so viel mit anderen Dingen zu beschäftigen.

Mein Mann hat mir vor ein paar Tagen ganz stolz erzählt, dass er in seinem SS-Newsletter gelesen hat, dass die Schwangerschaft so langsam beschwerlich wird und ich kann sagen: JAAA! So fühle ich mich auch. Gerade die Schwüle der letzten Tage und mein Äußeres, das immer mehr einem Walfisch gleicht (obwohl er das abstreitet… er meinte „so hätte ich das jetzt nicht ausgedrückt“) machen mir ganz schön zu schaffen. Und das ist noch nicht das Ende. Ich bin im siebenten Monat… Im Zweifelsfall liegen noch vier Monate vor mir… Wo soll das denn noch hinführen?

So genug gejammert, ich hoffe meine depressive Verstimmung ist „nur eine Phase“ und legt sich in den nächsten Tagen wieder. Ich mach jetzt Tomatensalat für die heutige Grillparty! Und vielleicht ess ich einen Schokomuffin dazu…

Ich wünsch euch einen schönen Abend.

Liebe Grüße

Die Frau Pe

Standard
Selbst gemacht

Ich komme zu nichts!

Es gibt tausend Dinge, die ich gern machen will… doch irgendwie wird das alles nix. Ich komme von Arbeit und falle gefühlt nur noch ins Bett. Selbst am Wochenende schaffe ich nur das was unbedingt gemacht werden muss und all das was ich gern machen möchte bleibt auf der Strecke. Ich will einen Babyschlafsack nähen, Deko für den Wickeltisch eine Krabbeldecke und Babyklamotten… Ich kann doch nicht alles auf den Mutterschutz schieben… wer weiß wie es mir dann geht und ob ich dann noch hinter die Nähmaschine passe *grins*

Heute habe ich es immerhin geschafft einen Patchworkblock für ein Gemeinschaftsprojekt bei Facebook zu nähen. Aber damit ist das Wochenende auch schon wieder vorbei.

Selfie mit Patchworkblock

Selfie mit Patchworkblock

Mein einziger Lichtblick ist der Urlaub in einer Woche, da wird das Schlafzimmer gestrichen, die Wickelkommode aufgebaut und das Babybettchen abgeschliffen und neu gestrichen. Hoffentlich bleibt da nebenbei noch ein bisschen Zeit einige der anderen Projekte in Angriff zu nehmen.

Ich wünsche euch eine schöne Woche!

Frau Pe

Standard
Selbst gemacht

und sonst so?

Noch ein Beitrag? Ja, heute gibt es gleich zwei mal Neues von mir:

Außer schwanger sein habe ich natürlich noch ein paar andere Sachen getan… Zum Beispiel habe ich mich eines weiteren „Das mache ich irgendwann mal“-Projektes auf meiner Liste angenommen und zwar (diesmal sogar in der richtigen Reihenfolge) unseren Hohzeitskarten.

2014-03-23 19.29.02Mich hat es schon lange geärgert, dass all die schönen und lieben Karten nur in einer Kiste verstauben und niemals angeschaut werden. Auf Youtube habe ich schon vor einiger Zeit den tollen Kanal von sealemon entdeckt und sie hatte gezeigt wie man ein Buch bzw. ein kleines Album für Grußkarten machen kann. Und das habe ich dann auch aus unseren Hochzeitskarten gemacht… Das war eine ganze Menge Arbeit… weil eine Menge Karten. Doch das Ergebnis ist toll geworden und steht jetzt bei uns im Bücherregal neben den Fotoalben und kann dort immer angesehen werden. 2014-03-24 00.12.26Ich habe mich letzten Endes dazu entschlossen das Album in zwei Teile aufzuteilen, wegen der Stabilität und habe außerdem eine Tasche ganz hinten mit eingebunden für all die Karten, die nicht zum Aufklappen sind, denn für die funktioniert diese Technik natürlich sonst nicht. Damit ist ein weiterer Haken auf der Liste und ein Platz frei für ein neues Projekt. Da jetzt seit wenigen Tagen der neue Pattydoo-Designer online ist, wollte ich das natürlich gleich ausprobieren und daher wird mein neues Projekt ein Shirt… (mein erstes Jersey-Projekt… ich bin gespannt, ob ich das auch kann) mit Rollkragen und 3/4-Armen.

2014-03-23 15.12.22Außerdem musste mein (natürlich nur) optisch langweiliger und allzu verräterischer Mutterpass noch eine hübsche Verkleidung bekommen, die will ich euch auch nicht vorenthalten. Zum Glück habe ich letztens Neonpinkes Garn entdeckt und das passt jetzt sehr gut. Selbst wenn jetzt also ein Kollege von mir dieses Heft in meiner Tasche entdecken sollte, wird er es nur für ein pinkes Notizheft halten und sich nix dabei denken. Wenn es dann alle wissen dürfen, dann mache ich vielleicht noch eine neue, die dann auch ein wenig offensichtlicher auf den Inhalt hindeuten darf, doch für den Moment ist das ein guter Kompromiss.

Standard