Allgemein, Schwanger!

SSW 38: No News are…

…no News! Es gibt einfach nix Neues. Wir sind immer noch zu dritt. Ich habe fast jeden Abend ein paar Wehen, die aber mit einer Wärmflasche (oder einem „heißen Fisch“, wie der Prinz sie nennt) auch schnell wieder sehr gut auszuhalten und am Morgen dann verschwunden sind. Ich kann kaum noch gerade laufen, so tief sitzt die Kleine schon in meinem Becken, was sie allerdings nicht davon abhält sich wie ein kleiner Brummkreisel hin und her zu drehen.

Doch am schlimmsten sind im Moment meine schwachen Nerven und die schlechte Laune. Langsam bin ich echt genervt von dieser Warterei, von den Blicken, der Menschen, die ich auf der Straße treffe, von dem erstaunten „Du bist ja immer noch da!“, wenn ich den Prinzen aus dem Kindergarten abhole…

Noch immer sind es zwei Wochen bis zum errechneten Termin und laut Frauenarzt ist alles bereit, aber es drängelt nichts. Es kann also jederzeit losgehen, aber es kann auch gut noch ein bisschen dauern. „Nix Genaues weiß man noch nicht!“, hätte mein Opa wohl in dieser Situation gesagt…

In diesem Sinne wünsche ich euch eine gute Nacht. Ich werde gleich den besten Mann der Welt noch um einen heißen Fisch bitten, mich dann mit meinem Großkind ins Bett kuscheln und mich überraschen lassen.

Alles Liebe

Frau Pe

Standard
Allgemein, Schwanger!

SSW 34-37: Ein neues Jahr… immer noch zu dritt.

Ich hatte ja eine Pause über Weihnachten angekündigt… am Ende ist die Pause doch noch etwas länger geworden. Das neue Jahr ist nun schon fast zwei Wochen alt, alle guten Wünsche sind ausgesprochen, (fast) alle Plätzchen sind verspeist und die geschenkte Eisenbahn gehört zum normalen Bild in unserem Wohnzimmer… und wir sind immer noch zu dritt. Nachdem mir der Frauenarzt seit nunmehr drei Monaten ständig eine drohende Frühgeburt eingeredet hat, bin ich etwas überrascht, dass ich immer noch mit dieser monströsen Murmel herumlaufe… oder sollte ich lieber watscheln sagen?

Wir sind jetzt schon weiter gekommen, als bei der ersten Schwangerschaft… das hatte ich nicht erwartet. Langsam kommen schon die ersten Unkenrufe, ob ich nun am Ende noch über den Termin gehe. Ich selbst weiß im Moment gar nicht was ich hoffen soll. Ich würde gern das Sodbrennen loswerden und die permanenten Senkwehen, möchte mein Baby endlich im Arm halten dürfen und erfahren wie sich der Prinz als großer Bruder machen wird, doch gleichzeitig will ich noch so viel erledigen, so viele kleine Projektchen, die ich abgeschlossen haben wollte bevor mein Tagesablauf wieder von fremden Bedürfnissen bestimmt wird.

Eigentlich bin ich froh, dass ich das nicht zu entscheiden habe, sondern einfach nur abwarten muss. Ich betrachte das jetzt mal als eine Übung in Sachen Geduld und Vertrauen. Ich nehme jeden Tag wie er kommt, versuche so viel wie möglich zu erledigen und gleichzeitig kleine Auszeiten einzubauen, ein Entspannungsbad, ein gemütlicher Kaffee mit einem guten Buch, solche Kleinigkeiten, die in den nächsten Wochen und Monaten wahrscheinlich eher etwas kurz kommen werden.

Mal schauen, ob es noch einen Bericht zu SSW 38 geben wird oder vielleicht sogar zu Woche 39? Wir werden sehen… Es bleibt spannend!

Liebe Grüße

Eure Frau Pe

 

Standard
Allgemein, Schwanger!

SSW 32/33: Advent, Advent!

Plätzchen backen und Kerzen anzünden, Räuchermännchen und Sterne, Geschenke aussuchen und Weihnachtskarten schreiben… Ich liebe den Advent. Irgendwie ist es eine magische Zeit voller wunderschöner Traditionen und Licht, eine Zeit der Vorbereitungen und des Wartens. Ich freue mich so sehr auf Weihnachten. Ich freue mich auf ein paar hoffentlich harmonische Tage mit meiner Familie.

Leider bringen diese hohen Erwartungen auch eine Menge Aufgaben und ich stehe – jedes Jahr aufs Neue – in der Gefahr mir zu viel vorzunehmen und dann an meinen Ansprüchen zu scheitern. Auch in diesem Jahr gab es diese Momente, in denen meine ToDo-Liste gefühlt unendlich lang war und ich nicht wusste wo mir der Kopf stand. Gott sei Dank haben meine wundervollen Kinder mich immer wieder auf den Boden der Realität geholt und mich daran erinnert worauf es wirklich ankommt. Wer braucht perfekt verzierte Kekse in sieben Geschmackssorten, wenn er eine Küche voller Streusel und ein schokoverschmiertes glückliches Kind haben kann? Warum darf Maria nicht auch mal den Hirten küssen, wenn Josef gerade nicht da ist? Und wer hat eigentlich gesagt, dass Dekoschneemänner nur an einem einzigen Platz stehen dürfen? Mein Mädchen hat mich immer wieder – auf ihr unnachahmliche Weise – daran erinnert wann es Zeit für eine Pause ist. Und so habe ich in diesem Jahr viel weggelassen. Weil es mir zu viel war oder einfach nicht gepasst hat… und ich bin stolz darauf. Nicht auf eine perfekte Adventszeit aus den Werbeversprechen, aber doch auf eine ganz besondere Zeit.

In diesem Sinne wünsche ich euch eine wunderschöne restliche Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest. Hier auf dem Blog wird es auf jeden Fall eine kleine Weihnachtspause geben… Ich möchte die Zeit mit meiner Familie hauptsächlich offline genießen.

Alles Liebe

Eure Frau Pe

Standard
Allgemein, Schwanger!

SSW 31: Meer, Strand, Shopping und Entspannung

So klingen Urlaubsträume. Natürlich kamen die Eskapaden der deutschen Bahn in meinen Träumen nicht vor, aber abgesehen davon hatte ich ein tolles Wochenende. Schon vor ein paar Wochen hatte mich eine ebenfalls schwangere Freundin gefragt, ob ich Lust auf ein kinderfreies Wochenende habe und sehr schnell stand fest, dass wir eine weitere Freundin in Rostock besuchen.

Nachdem ich dann am Ende halb zwei in der Nacht in Rostock ankam, hat die plötzliche Kinderfreiheit mir trotzdem noch über sechs Stunden ungestörten Schlaf beschert und wir konnten gemütlich in den Tag starten. Frühstück mit frischen Brötchen, Spaziergang am Meer, Shopping und Weihnachtsmarkt. Daneben natürlich noch eine Menge Alberei und Gekicher. Es war wirklich lustig und schön… auch wenn sich natürlich die Kinder immer wieder in unsere Gespräche geschlichen haben, war es toll so unbeschwert in den Tag hineinzuleben und nicht in jedem Geschäft in Dauerschleife „Bitte nichts anfassen!“ und „Leg es wieder zurück, das möchte ich nicht kaufen.“ sagen zu müssen.

Solche Auszeiten tun mir sehr gut und ich kann mit neuer Energie in den Alltag zurückkehren.

Ich wünsche euch eine entspannte erste Adventswoche

Liebe Grüße

Frau Pe

Standard
Allgemein, Schwanger!

SSW 30: Die große Drei!

Da ist sie! Die letzte Phase der Schwangerschaft hat gefühlt spätestens jetzt begonnen. In der letzten Schwangerschaft hat meine Hebamme gesagt, dass „wir jetzt auf der sicheren Seite“ seien und irgendwie ist das schon ein gutes Gefühl. Auch mein Frauenarzt hat den nun doch wieder kürzeren Gebärmutterhals ganz gelassen hingenommen und hielt das jetzt wohl nicht mehr für besonders wichtig. Mir soll es nur recht sein.

Meine letzte Woche war leider nicht so toll. Ich hatte richtig fieses Sodbrennen… dauerhaft. Beim letzten Mal hatte ich das auch immer mal, aber eben nicht so stark und auch nicht ständig. Ich kenne jetzt wahrscheinlich alle Hausmittel und Tipps, die das Internet zum Thema bereithält und war zwischendurch schon kurz davor in die Apotheke zu gehen und tatsächlich Medikamente zu besorgen. Am Ende hieß meine Rettung Zwieback… ich kann schließlich nicht den ganzen Tag auf der linken Seite auf dem Sofa liegen. Naja seit zwei Tagen geht es etwas besser und darf auch gern so bleiben.

Am Freitag fahre ich mit ein paar Freundinnen an die Ostsee, um noch ein paar kinderfreie Tage zu genießen… drückt uns die Daumen für schönes Wetter. Die zweimal sechs Stunden Zugfahrt werden hoffentlich ausreichen, um meine Adventskalenderverspätung aufzuholen. Ich freue mich wahnsinnig auf die gemeinsame Zeit.

Soviel von mir. Ich hoffe ihr habt auch tolle Pläne und eine gute Woche.

Liebe Grüße

Frau Pe

Standard