Selbst gemacht

und sonst so?

Noch ein Beitrag? Ja, heute gibt es gleich zwei mal Neues von mir:

Außer schwanger sein habe ich natürlich noch ein paar andere Sachen getan… Zum Beispiel habe ich mich eines weiteren „Das mache ich irgendwann mal“-Projektes auf meiner Liste angenommen und zwar (diesmal sogar in der richtigen Reihenfolge) unseren Hohzeitskarten.

2014-03-23 19.29.02Mich hat es schon lange geärgert, dass all die schönen und lieben Karten nur in einer Kiste verstauben und niemals angeschaut werden. Auf Youtube habe ich schon vor einiger Zeit den tollen Kanal von sealemon entdeckt und sie hatte gezeigt wie man ein Buch bzw. ein kleines Album für Grußkarten machen kann. Und das habe ich dann auch aus unseren Hochzeitskarten gemacht… Das war eine ganze Menge Arbeit… weil eine Menge Karten. Doch das Ergebnis ist toll geworden und steht jetzt bei uns im Bücherregal neben den Fotoalben und kann dort immer angesehen werden. 2014-03-24 00.12.26Ich habe mich letzten Endes dazu entschlossen das Album in zwei Teile aufzuteilen, wegen der Stabilität und habe außerdem eine Tasche ganz hinten mit eingebunden für all die Karten, die nicht zum Aufklappen sind, denn für die funktioniert diese Technik natürlich sonst nicht. Damit ist ein weiterer Haken auf der Liste und ein Platz frei für ein neues Projekt. Da jetzt seit wenigen Tagen der neue Pattydoo-Designer online ist, wollte ich das natürlich gleich ausprobieren und daher wird mein neues Projekt ein Shirt… (mein erstes Jersey-Projekt… ich bin gespannt, ob ich das auch kann) mit Rollkragen und 3/4-Armen.

2014-03-23 15.12.22Außerdem musste mein (natürlich nur) optisch langweiliger und allzu verräterischer Mutterpass noch eine hübsche Verkleidung bekommen, die will ich euch auch nicht vorenthalten. Zum Glück habe ich letztens Neonpinkes Garn entdeckt und das passt jetzt sehr gut. Selbst wenn jetzt also ein Kollege von mir dieses Heft in meiner Tasche entdecken sollte, wird er es nur für ein pinkes Notizheft halten und sich nix dabei denken. Wenn es dann alle wissen dürfen, dann mache ich vielleicht noch eine neue, die dann auch ein wenig offensichtlicher auf den Inhalt hindeuten darf, doch für den Moment ist das ein guter Kompromiss.

Advertisements
Standard
Schwanger!

SSW 6: kein Update

Wie geht es dir? Wie geht es der Erbse? Solche und ähnliche Fragen werden mir gestellt und ich… ich habe keine Antwort darauf. Ich weiß nicht wie es ihr geht da in mir drin. Weiß nicht, ob sie überhaupt noch da ist… Es gibt keinerlei Anzeichen dafür, dass es ihr nicht gut geht, vielleicht sollte ich mich daran festklammern.

Die meiste Zeit gelingt mir das sehr gut. Dann träume ich von Weihnachten. Von unserem ersten Weihnachtsbaum, denn wenn die Erbse dann da ist, dann werden wir Weihnachten zu Hause verbringen und keine Verwandtschaftsrundreise starten wie in den Jahren zuvor. Dann träume ich von mir mit einem dicken Bauch im Herbst wie ich mir Gedanken mache welchen Mantel ich noch anziehen kann… und wie zum Henker ich meine Stiefel zugeschnürt bekomme.

Doch es gibt auch die anderen Momente. Die, in denen ich michfrage, ob das so normal ist… Denn, wenn ich ehrlich bin, dann ist alles ziemlich normal. Ich kann weiterhin alles essen, mir ist nicht übel, mir tut meistens nix weh. Soll das so? Die einzigen Anzeichen, die ich habe, hatte ich in all den Hibbel-Zyklen zuvor auch schon… wenn auch nicht alle über so einen langen Zeitraum:

  1. Meine Brüste: Ungefähr zweimal am Tag ziehe ich (nicht) ernsthaft eine Brustamputation in Betracht. Dann juckt es und piekst es. Meine Nippel sind dann extrem hart und wenn der beste Ehemann der Welt mich umarmt könnte ich schreien (aber er lernt schnell und weiß inzwischen wo er drücken darf)
  2. Harndrang: Ich habe schon überlegt einfach auf dem Klo sitzen zu bleiben… ich könnte ständig… wenn auch nur so drei Tropfen. Erst habe ich mich gewundert, denn die Erbse kann ja unmöglich schon so groß sein, dass sie schon auf die Blase drückt, doch aus einem meiner zahlreichen Bücher habe ich gelernt, dass eines der tollen Schwangerschaftshormone die gesamte Muskulatur entspannt und dass häufiger Harndrang eine Folge sein kann.
  3. Müdigkeit: Das ist jetzt so eine Sache. Ich hab schon immer viel geschlafen… doch ich habe gestern den Mann gefragt, ob die Müdigkeit nicht schon vorher so war,  und er meinte „Aber doch nicht so“. Also darf ich das wohl auch als Anzeichen verbuchen.

Ganz am Anfang hatte ich noch ein Unterleibsziehen an den Seiten, doch das ist auch so gut wie weg. Inzwischen kann ich mir sogar vorstellen, dass man eine Schwangerschaft in diesem Stadium locker übersehen kann. Ich kann alle diese Symptome auch auf große Arbeitsbelastung oder so schieben.

Jetzt ist es doch ein ganz schön langer Text geworden. Eigentlich wollte ich nur schreiben, dass es nicht wirklich etwas Neues gibt. Mein nächster Termin beim Frauenarzt ist erst in zwei Wochen… und ob ich den wahrnehmen kann (doofe Dienstreisen) entscheidet sich erst diese Woche. Ihr seid doch auch berufstätig oder? Wie macht ihr das mit den Terminen solange es der Arbeitgeber noch nicht wissen soll? Ich fahre selbst wenn ich nicht auf Reisen bin 8:15 Uhr von zu Hause los und komme erst frühestens 18:45 Uhr wieder (hab über eine Stunde Weg). Wann bitte soll ich da zum Arzt gehen? Von Dienstreisen (bei mir eigentlich jede Woche) will ich gar nicht reden. Ich hab keine Ahnung wie das gehen soll. In großen Städten gibt es wahrscheinlich Ärzte, die dann auch Samstags Sprechstunde haben… hier auf dem Land allerdings nicht. Und ich mag meinen Frauenarzt, ich will auch gar nicht wechseln (könnte ja theoretisch an meinem Arbeitsort mir einen suchen). Ach alles schwierig.

2014-03-24 18.32.20So genug gejammert, eins will ich euch noch zeigen: Die beste zukünftige Tante hat uns ein erstes Geschenk gemacht. Frosch- bzw. erbsengrüne Minischuhe… So toll! Danke liebe Schwester!

Damit versabschiede ich mich und wünsche euch noch einen tollen Sonntag. Ich hoffe das Wetter bei euch ist auch so traumhaft wie bei uns!

Frau Pe

Standard
Schwanger!

heiß ersehnt

Hallo ihr Lieben,

nach meinen letzten Beiträgen war ich wieder einmal überwältigt von euren vielen lieben Kommentaren und Aufmunterungen. Und scheinbar hat es genützt, denn… tatatataaaa ich habe meinen Mutterpass bekommen. Ich bin offiziell schwanger! Kein Dokument habe ich so herbeigesehnt. Selbst meine Diplomurkunde hat mich nicht so sehr aus der Fassung gebracht. Doch jetzt liegt er hier neben mir. Blau und mit einem seltsamen Schutzumschlag, den ich so schnell wir möglich ersetzen möchte durch einen schönen aus Stoff.

Die Untersuchung heut war (bis auf eine Stunde Warten… trotz Termin) eher unspektakulär. Er hat eine Fruchthöhle mit deutlichem Dottersack gesehen und damit ist eine ELSS endgültig ausgeschlossen. HCG ist super gestiegen… nur den Wert habe ich vergessen… hab irgendwas mit 500 im Kopf, aber das wär ganz schön hoch nach 11 eine Woche zuvor (wenn man davon ausgeht, dass sich der Wert alle 2,5 Tage verdoppeln sollte, dann hätte ich eher was um 100 nach 7 Tagen erwartet… jetzt wisst ihr aus was ich studiert hab he?) Vielleicht hat er auch 150 gesagt… wer weiß. Im Mutterpass steht das leider auch nicht.

So, in zwei Wochen soll ich wieder hin, dann darf ich auf einen sichtbaren Herzschlag hoffen… also das große Warten geht weiter…

Danke, dass ihr dabei seid und mit mir mitfiebert!

Standard
Schwanger!

4+3 Zwischenmeldung

Noch fast 48 Stunden bis zum nächsten Arzttermin. Irgendwie ist meine Gefühlslage ständig unterwegs zwischen „ach das wird schon“ und „Paaaanik, bestimmt ist der Traum schon ausgeträumt“. Zum Glück habe ich bis Freitag Mittag straff zu tun und kaum Grübelpausen… Leider kann ich mich auch immer schlechter konzentrieren und werde von jedem Zipperlein abgelenkt. Gefühlt alle 30 Minuten auf Toilette zu müssen (dann aber nur zwei Tropfen zu haben) macht es irgendwie auch nicht besser.

Aktuelle Symptome: häufiger Harndrang, Müdigkeit, Mega empfindliche Brüste und ein Ziehen im Bauch (meist seitlich… Genau wie der Doc gesagt hat)… Das könnte mich doch eigentlich beruhigen… Tut es aber leider nicht.

Ich habe so Angst, dass der Traum schon wieder ausgeträumt ist… Doch ich weiß auch, dass es nicht in meiner Hand liegt, sondern in Gottes Hand… und dort ist unsere Erbse gut aufgehoben.

Standard
Schwanger!

4+1: Es ist ein Punkt.

Hallo,
da bin ich wieder.
Nach einer anstrengenden Woche mit schmerzenden Brüsten, Bauchziehen und wiederkehrenden Panikattacken (bei jedem Toilettengang… Und es waren viele… Sehr viele) war ich heute wieder beim Arzt. Er hatte mich schon gewarnt, dass ich nicht so viel erwarten soll. „Wenn wir Glück haben, sehen wir einen Punkt“. Kaum saß ich auf dem gelben Zauberstuhl, schon hatte er den gesuchten Punkt gefunden… Und wirkte ganz zufrieden. Er meinte sogar einen Dottersack erahnen zu können.

20140317-150426.jpg

Von der Größe hat er mich auf 4+1 datiert. Das ist nochmal drei Tage später, als ich vermutet hätte… Aber zumindest den Arzt schien das zunächst nicht weiter zu wundern. Jetzt soll ich Freitag noch einmal kommen. Dort würde ich dann auch einen Mutterpass bekommen. Blut hab ich auch noch einmal dagelassen… Mal sehen, wie es Freitag aussieht.

Jetzt könnte ich schon wieder schlafen… Könnte eine Nebenwirkung des Utrogest sein oder ein Schwangerschaftssymptom…

Danke für alle lieben Kommentare!
Alles Liebe
Frau Pe

Standard