Pusteblumen

Frau Pe in der Hauptstadt

Ich habe Urlaub! Das für sich genommen ist schon wunderschön. Aber außerdem hat meine Mama auch Urlaub und so haben wir ein paar Tage gemeinsam in Berlin verbracht. Richtig schön entspannt mit viel Rumsitzen und Kaffeetrinken und Quatschen. Und im Pergamonmuseum waren wir auch (ein bisschen Kultur muss sein…) – schon beeindruckend welche antiken Bauwerke da rekonstruiert sind. Lohnt sich, wenn ihr mal da seid.
Außerdem habe ich die Gelegenheit genutzt und ein paar Freunde und meine Schwester besucht. Insgesamt ein paar wunderbare Tage. Jetzt sitze ich gerade im Zug auf dem Weg nach Hause und freue mich schon wieder auf daheim. Außerdem sind wir mal wieder bei ES+4. es darf gehibbelt werden…

Standard
Kinderwunsch

Unglaublich… Symptom des Monats (3)

Die zweite Zyklushälfte ist noch nicht einmal ganz angebrochen, da kann ich schon einen neuen Artikel zum Thema „Symptom des Monats“ veröffentlichen. Mein Körper macht es echt spannend und lässt da keine Langeweile aufkommen. Frei nach dem Motto „öfter mal was neues“ gibt es diesen Monat MMS… Monstermittelschmerz. Und das nicht nur klassisch um den Eisprung herum, sondern schon seit Zyklustag 4. Wobei klassisch bei mir auch nicht ganz stimmt. Vor meiner OP im Juli kannte ich keinen Mittelschmerz… Nie! Seitdem habe ich ihn. Nervt ein bisschen, ist aber auch ganz praktisch, denn so bekomme ich genau mit wann mein Eisprung ist und kann mich darauf einstellen.
Aber diesen Monat ist mal wieder alles anders. Jeden Nachmittag, ab ca 15:00 habe ich Bauchschmerzen, die dich so anfühlen, wie Mittelschmerz. So als würden meine Eierstöcke wachsen und Monstereier produzieren. Aber beidseitig??
Naja, an Zyklustag 4 und 5 habe ich noch überlegt, ob ich eventuell einen seeehr zeitigen Eisprung habe. Doch es ging so weiter. Jetzt so langsam wird es besser, aber verwirrend ist es trotzdem.
Habt ihr so etwas schon einmal gehabt? Was kann das denn sein? So ein bisschen ist da natürlich wieder die Angst, dass da etwas nicht stimmt…

Standard
Selbst gemacht

Nähwahn

Ich habe euch ja einen Beitrag zu meinen Nähprojekten der letzten Wochen versprochen… Hier kommt er nun (Ok, das Wochenende ist schon seit einer Weile vorbei, aber es war mal wieder zu viel los… Wahrscheinlich sollte ich einfach aufhören Versprechungen zu machen). Schon beim zusammensuchen der Fotos ist mir aufgefallen, dass da doch eine ganze Menge zusammengekommen ist. Ich habe also scheinbar doch nicht so wenig Freizeit, wie ich dachte 😉 dabei waren es eigentlich nur zwei Wochenende, die ich dafür nutzen konnte. Starten wir mit dem ersten Nähwochenende.

Da gab es zunächst ein Nicht-Näh-Projekt: ich habe mir ein eigenes Buch gebunden. So richtig von Anfang an aus einer Reihe A4Seiten und ein bisschen Bindfaden. Die Anleitungen habe ich von einem unglaublich guten YouTube-Kanal namens SeaLemon. Wenn einer von euch jemals vorhat ein ähnliches Projekt zu starten, dann schaut euch die Videos an… So toll. Und ein Buch binden ist viel einfacher als gedacht. Nur für ungeduldige ist das nix *hust*, weil man ständig warten muss bis der Leim trocken ist.

20131007-165359.jpg
Es ist nicht perfekt geworden, aber für den ersten Versuch fand ich es ziemlich gut.

Kommen wir nun zu den „richtigen“ Nähprojekten: da gab es ein kleines Utensilo für den Kleinkram, der bisher im Flur rumlag, und ein Klammerbeutel… Der alte Jogurteimer hat endgültig ausgedient.

20131007-165406.jpg

20131007-165344.jpg

Außerdem habe ich angefangen eine Babydecke und einen Rock zu nähen. Doch dazu später mehr…

Durch den Verbrauch von so viel Stoff hatte ich alle Gründe auf dem Stoffmarkt am 3. Oktober in Göttingen so richtig zuzuschlagen. Ich habe mir, bin ja vernünftig, sogar eine Einkaufsliste geschrieben… Und mich auch fast daran gehalten. Hier kommen meine Errungenschaften:

1. Walkstoff in dunkelrot, Reißverschluss und Schrägband für einen neuen Mantel.

20131009-232423.jpg

2. Volumenflies und einen grünen Blümchenstoff für die Babydecke

20131009-232411.jpg

3. gelber Karostoff für neue Gardinen im Schlafzimmer

20131009-232637.jpg

4. die ungeplanten Dinge: ein Thermovlies, das ich für Topflappen verwenden möchte und etwas Jersey, den ich einfach sooo süß fand und aus dem ich mir irgendwann mal ein Bauchband machen will.

20131009-232629.jpg

Es hat viel Spaß gemacht mal in so einer großen Auswahl zu stöbern und ich konnte es kaum erwarten mich direkt an die Nähmaschine zu setzen. Und damit sind am letzten Wochenende auch wieder ein paar Dinge fertig geworden: ich habe den angefangenen Rock fertig genäht. Bis auf den Reißverschluss ist er auch wirklich hübsch geworden und ich bin ein bisschen stolz… Mein erstes „richtiges“ Kleidungsstück… Pink mit Spitzenborte.

20131009-232706.jpg
Aus den Stoffresten gab es gleich noch eine passende einfache Beuteltasche nach der Anleitung von pattydoo.

Und die Babydecke habe ich auch gleich fertiggemacht, auch wenn wir dafür im Moment gar keine Verwendung haben…

20131009-232657.jpg
Die Anleitungen zu der Decke stammt von einem amerikanischen YouTube-Kanal MissouriQuiltCo. Echt cool…

Zu guter letzt habe ich noch die Gardinen genäht, dazu gibt es leider keine Bilder. Aber die sind echt süß geworden… Mit den Resten der Spitzenborte, die ich für den Rock gekauft hatte, die hat genau gereicht.

Alle, die bis hier durchgehalten haben, verdienen meinen Respekt. Das nächste Projekt wird der Mantel… Schon weil der Stoff so viel Platz einnimmt 😉

Ich wünsch euch noch eine schöne Woche.

Standard
Allgemein, Kinderwunsch, Pusteblumen

Symptom des Monats (2)

Hallo an alle da draußen,
Entgegen eurer Ratschläge (bitte nicht böse sein…) hibbeln wir schon wieder. Und mein Körper hat sich wieder eine Kleinigkeit für mich ausgedacht. Diesen Monat im Angebot: harte Brustwarzen und extreme Druckempfindlichkeit. Keine Ahnung woher das kommt, hatten wir aber noch nicht. Erst habe ich das für ein gutes Zeichen gehalten (was auch sonst…), doch das leichte Mensziehen im Bauch und im Rücken lässt meinen Optimismus doch Zurückhaltung üben. Bis jetzt habe ich noch keinen Test gemacht, dabei ist heute schon ES + 14. ich bin ein bisschen Stolz auf mich. Heute habe ich aber zumindest welche gekauft… Morgen vielleicht, wenn bis dahin die Mens noch nicht da ist… Irgendwie habe ich Angst einen Test zu machen, weil das letzte bisschen Zuversicht nicht zerstören will. Das ist eigentlich ziemlich albern, weil sich durch den Test ja nix ändert. Entweder es hat geklappt oder eben nicht…
Gestern habe ich meinen Mann gefragt, was er von Adoptionen hält (nur so grundsätzlich… ), aber eine konkrete Antwort habe ich leider nicht bekommen… Kann ich wohl auch nicht erwarten, denn ich habe ja selber keine richtige Meinung dazu…

Nun aber noch ein paar freuDinge: wir waren am Wochenende in Dresden, da bin ich aufgewachsen, und es war echt toll. Das Wetter und die Stadt und alles. Außerdem konnte ich da gleich meinte Eltern mal wieder besuchen, das kommt sonst auch immer zu kurz. Und morgen geht es dann in Göttingen mit einer Freundin auf den Stoffmarkt. Am Wochenende zeige ich euch in einem separaten Post meine Errungenschaften und die kleinen Nähereien der letzten Wochen… Achtung viel!
Bis dahin.
Ich wünsche euch einen tollen Feiertag, hoffentlich hält das Wetter bis dahin…

Standard